…hatten wir dazu vorab schon geschrieben: 9)   IM NOVEMBER GEHT‘S WEITER 03.10.2020 Ron bearbeitet Songs aus 1. Session, wir trainieren für die Titel 8-13… Es wird weiter an den Titeln 1 bis 7 gemixt, Treffen mit Ron stehen noch im Raum. Die Zwischenergebnisse werden immer besser. Wir arbeiten an den Songs für unsere 3 Aufnahmetage Mitte November. Auch hier wird ein Titel, den wir noch nicht live gespielt haben, mit eingespielt. Soweit ein kurzer Zwischenstand zur CD. 8)   WIR WAREN DRIN…im Tonstudio - 7 Songs sind ‘im Kasten‘ 04.08.2020 Die erste Session lief 3 Tage in Schalbruch bei Ron. Im November weitere 5-6 Stücke. Bei der Anreise am Freitag brannte uns die Sonne schon im Auto die letzten Brusthaare weg, 36°C - außen, das Drumset inkl. Fahrer kam unklimatisiert zum Aufbau! Ausladen, Aufbauen, Soundcheck stand noch an, aber die Aussicht, dass es nach vielen Monaten mit verschleppendem Charakter endlich losging, ließ uns gerne schwitzen! Der Anfang für unsere neue CD war gemacht! Das obligatorische Tages-Abschluß-Bier gab‘s im Pavillon. Samstag um 10 Uhr ging‘s pünktlich los. Nicht ganz so heiß wie tags zuvor, aber immer noch reichlich um schon beim warmspielen ins Ölen zu geraten! Wir kamen sehr gut voran. Die drums, der Bass, die Keyboards…alles schon im Kasten. Gute Vorbereitung, Herr Doktor…wir haben scheinbar von unserer 2013-er Session gelernt! Henny hat uns dann per Duftnoten zur Pause gezwungen. Tomatensuppe mit äußerst pikanter Note an Teigtaschen und Fleischböllerkes dazu leicht eingezuckertes Fettgebäck…ja, Ihr Geschmacks-Banausen, richtg gelesen und verstanden: DAZU! Und es war sehr lecker, wir freuen uns auf Montag in Schalbruch…und nicht nur auf Ron‘s Können am Pult und seine „After-Recording-Geschichten“ von den Scorpions, Mick Jagger, die Touren im Vorpro- gramm von David Lee Roth (Ex „Van Halen“…auch Ihr Jüngeren kennt ihn…der ist die Stimme im Party-Rock-Knaller „Jump“) oder der blutige Auftritt in Montevideo vor 60.000 Leuten…nein, auch die Pause ist jetzt schon als ein Tages-Highlight fest eingeplant, liebe Henn. Danke Dir, Henk, für Deine Zeit mit guten Tipps und ordentlichen Klicks am Mischpult. Tschüss. Leider war ein Gitarrist in der nicht ausgerufenen Mittagspause kurzfristig verstorben. …naja…fast auf jeden Fall…hier, guck‘ selbst… Wir hatten ihn zwar schon zum Einbalsamieren fertig gemacht, da geschah das Wunder… …kurz darauf hat er wieder Gas, äh „Saite“ gegeben: Sonntag ist Lautstärke-Pause in Schalbruch und wir haben frei. Unser erster Gruß aus der Soundfabrik spielt sich rein optisch ab: …uns schwups war es schon Montag. Es wurde gitarrisiert as guitarismn can. Hier kamen aufgrund der Aufnahme- technik viele klangliche Details ans Tageslicht, die der Rest der Truppe bisher im Probenraum nie gehört hat. Am Ende des Tages wurde noch etwas eingesungen, aber auch der vermeintliche Titel, den wir aktuell als CD-Titel sehen, nämlich „***** ****“, schon von Dahlmo fertig gesungen - es fehlt noch Thomas‘ 2. Stimme. Ron hatte Spaß an Andreas‘ Mütze und brauchte dringend ein Foto… So richtig bekamen wir das Lachen nicht aus dem Gesicht…ob Henn‘s Tomatensuppe in Begleitung von deftigen Brötchen oder natürlich wegen des immer fetter werdenden Sounds unseres Produkts. Jede Spur mehr im Pult macht die Songs sooo viel runder…echt Hammer…seid gespannt, was kommt! Dienstag, letzter Tag für uns im Studio…und wir haben es geschafft. Dahlmo und Thomas hatten am letzten Tag viel zu tun…besonders deren Stimmbänder. Sie legten so richtig los, nachdem Schelle und Andreas ihre letzten Soli und Akzente eingespielt hatten. Mittags gab es ‘Bami‘…echtes Bami, nicht den Pommes-Buden-Nachbau des Original-Produkts aus Indonesien…Indonesisches Bami von Henny, schmale Bandnudeln mit Gemüse und Fleisch mit housedressing ‘Sambal‘. Schelle holte -erneut- den Rekord mit 3 Tellern, konnte sich aber im Gegensatz zu den Mengen vor 7 Jahren anschließend noch bewegen. 7 Songs sind fertig, erst einmal Danke Henny und Ron, dass wir bei Euch so bedient worden sind…geschmacklich und auditiv. Gaaaanz fett, was wir als fast fertiges Produkt aus den Boxen hören konnten. Letztes Abmischen und Fehlerkorrektur erfolgen in den nächsten Wochen. Erst nach unserem 2. Törn in Schalbruch wird dann auch gemastert, dann erst die CD produziert…Ihr müsst Eure Geduld hier noch auf eine harte Probe stellen! Wir melden uns wieder, wenn‘s das nächste Mal spannend wird… 7)   Neue CD in Sichtweite - 1. Aufnahme-Termin ist fix 27.06.2020 Seit 3 Wochen proben wir wieder und haben erfolgreich den ersten der beiden 3-tägigen Studio-Aufenthalte bei Ron Lieberton im Selfkantstudio “House of Sound“ in Schalbruch terminiert. Anfang August wird‘s also etwas lauter im Grenzbereich…kaum 300m von der holländischen Landmarke entfernt! Hier gibt‘s einen Rundgang im Studio zu sehen (bitte selbst entscheiden, ob mit oder ohne Ton). Die Band “The Flow“ gibt allen mit ihrem Song “Happy Meal“ den Einblick in einen <Tag im Studio>“. Nachdem wir uns ja für „keine Auftritte 2020“ entschieden haben bzw. in großen Teilen halt entschieden worden sind, freuen wir uns nun umso mehr, dass wir etwas Greifbares in Kürze vor uns haben…Licht am Ende des Tunnels, der mit Ron‘s ungewollter Pause begann und sich mit der Corona-Auszeit nochmal sehr in die Länge zog. Wenn‘s Neues zum Thema CD gibt, melden wir uns wieder. 6)   Planungen 2020 17.05.2020 Aufgrund der coronischen Regulatorik werden wir aktuell keine Auftritte für dieses Jahr planen. Kommt es dann irgendwann noch anders als wir denken oder erwarten, könnte es sein, dass wir noch einmal umdenken…aber wir warten dann mal ab! Was wir aber für 2020 dann wirklich wollen: Die neue CD fertig bekommen! Ron wird im Juni das Tonstudio öffnen, wir werden so etwa um diese Zeit die Proben beginnen. Wir fitten uns musikalisch für den Studiobetrieb auf, so dass wir in 2 Sessions im Sommer/ Herbst die Titel ins Mischpult röhren werden. Wenn das passiert ist und die CD dann ausgabetauglich vor uns liegt. werden wir uns spätestens wieder bei Euch melden…dann hoffentlich mit Terminen, an denen wir uns mal wieder sehen können. 5)   YES…wir haben Ron gebucht…die 2.CD kütt! …aber immer noch später! Bis wir zu Ron ins ‘House of sound‘ gehen, wird es noch etwas dauern, vielleicht klappt es im Frühjahr. Gesundheit bleibt auf jeden Fall wichtiger! Mit der vielen Probenzeit haben wir natürlich nicht geaast…Thomas war kreativ, nötlich und textlich, das kam in der Band sehr gut an. Das Ergebins lautet ‘weg!‘ und die Überlegung, dieses nagelneue Rohjuwel mit auf die CD zu nehmen, ist schon weit fortgeschritten! 4)   Weitere Info auf Home Leider ist Ron erkrankt, so dass an einen Aufenthalt in seinen Sound-Hallen nicht zu denken ist. Die Jahresend-Session ist gecancelt. Wir warten nun den weiteren Verlauf der Gesamtsituation ab und wünschen Dir, lieber Ron, „gute Besserung“. 3)   Newsletter 2/2019 an Heiligabend Hey Rockers, der geplant kurze Weihnachts-Newsletter hat sich durch ein gestriges Ereignis in der textlichen Länge dann doch etwas ausgedehnt! …also… Wir werden ja im Winter unsere zweite CD aufnehmen und Euch im Frühjahr dann das Ergebnis präsentieren. …soweit die Planung bis gestern! Abends war Aufbau des drumsets inkl. Abmischung des selbigen vorgesehen, um ab Freitag dann für 3 Tage in Ron’s Tonstudio in Schalbruch in die Tiefen unserer eigenen Songs abzutauchen und diese bis zur Perfektion vielfach zu spielen. Leider stellte sich heraus, dass gleichzeitig unser Aufnahmeleiter, Toningenieur, Produktionsleiter und auch der Technikus Maximus, sowie beide Roadies (alle Ämter werden von ein und der selben Person, nämlich Ron, bekleidet!) kurzfristig mit Krankheit ausgefallen sind, so dass an eine Aufnahme derzeit kurzfristig fast nicht zu denken ist. Gesundheit geht eben vor (lieber Ron), so dass sich die Aufnahmen etwas nach hinten verschieben werden…damit haben 5 Musiker 3 Tage mehr Heim-Zeit in 2019…welche Überraschung für uns…was machen wir jetzt bloß mit den Stunden?!?!?!!? Wir melden uns wieder, wenn die Aufnahmen fertig sind und die CD spruchreif ist. Dann gibt’s hoffentlich auch ein paar Termine für Euch, wann, wo und warum Ihr uns mal wieder sehen könntet. Für die 3 nächsten Tage wünschen wir Euch viele Kalorien, wenig Streß, stimmungsvolle Weihnachtsbaum-Szenen und tränenrührende Kindheitserinnerungen… …und etwas gute Musik natürlich beim 2020-Reinfeiern! Für das neue Jahrzehnt natürlich an Alle „Et Beste“. Fette Grüße im Namen des Rock’n’Roll… Die Leergüter Andreas, Dahlmo, Domo, Schelle, Thomas 2)   YES…wir haben Ron gebucht…die 2.CD kütt! …und wieder werden wir bei Ron Lieberton in Schalbruch, in “Ron‘s House of Sound“ sein und sehr wahrscheinlich 11 Titel einspielen. Zwischen Weihnachten und Neujahr sowie um Karneval herum werden wir 6 Tage die Mikros antönen bis der Arzt kommt. Der Plan ist, dass wir Euch im Frühjahr das Ergebnis live sowie in rund zum Abspielen präsentieren werden. Der CD-Titel steht noch nicht fest, die Songs schon…das ist aber natürlich noch Betriebsgeheimnis…was sonst! Da wir mit den Proben für die Aufnahmen ausgelastet sind, werden wir uns erst dann wiedersehen. 1)   …noch ‘ne Vision…wird wohl wahr werden! In Zwanzisch-dreizehn hatten wir ja eine CD aufgenommen, die Ihr hier einhören könnt. Das ist jetzt 6 Jahre her, unglaublich. Uns schwirrt auch hier im Kopf herum, sowas vielleicht nochmal zu machen…lassen wir den Gedanken freien Lauf und warten wir mit Euch zusammen mal ab, was nächsten Winter passiert… Sieht das jetzt so aus: Ein Treffen mit Ron Liberton in dessen Tonstudio „House of Sound“ in Schalbruch, um unsere CD-Pläne zu besprechen, steht in diesen Tagen an.
wir
www.                              .rocks