Unsere Songs sind durchweg hier im aller- aller- allerwestlichsten Zipfel der Republik geboren. Mütter haben sie keine, die Väter -durchweg aus der Familie              - haben ihnen verständliches Deutsch anerzogen und dabei das Wort „Rock“ -mit all dessen Facetten- schon sehr ernst genommen. Wenn sie schreien, hört man natürlich, dass sie genau hier aus dem Selfkant kommen. Kurzum: Alles ist von uns (oder direkten Vorgänger-Bands) geschrieben - genotet und getextet. Die Texte bis 2017 stammen im ganz Großen aus den Federn von Andreas, Jörg und Henning…dann kam Thomas und renaturierte alte „Sleeping Giants“-Stücke zurück in die heimatsprachige Gegenwart. Inhaltlich finden sich Teile des alltäglichen Wahnsinns wieder - wir beobachten uns und andere, die Umwelt...und daraus entstehen Ideen, die in Texte umgesetzt werden. Da gibt es Geldsorgen Kein Moos, den Umgang mit der virtuellen Welt Internet, übertriebenen Reinheitswahn Propper, genau wie Beziehungsprobleme und -ängste Geh nicht fort, oder Großschnauzen Maulhelden. Musikalisch -es steht ja bereits vielfach oben auf der Seite- geht‘s rockig ab bei uns - leicht bluesig beeinflusst. Wir sind nicht fest gebunden, sondern sind uns selbst gegenüber offen für alles, was uns gefällt und passt. Seit Januar 2017 mit Thomas und seinen Keyboards an Bord, sounds the Sound einfach etwas vielfältiger und wir nutzen die mehr Möglichkeiten mit den Tasten einfach aus. Bei den Proben wird viel über Sound, Aufbau und Instrumenteneinsatz etc. geredet, jede Idee wird ausgelotet. Somit hat quasi jeder von uns einen Teil zum Song bzw. aktuellen Arrangement beigetragen. Bis 2017 hat beim Erfinden und Notieren der Stücke allerdings Andreas den ganz großen Anteil verbucht.
selfkant rock
wir
musik
www.                              .rocks