www.                              .rocks
wir
links
Pearl Masters Serie im Wandel der Zeit von Ralf Mikolajczak, 15. September 2015, Zeitschrift STICKS - Play.Drums.Better. Die Pearl Masters Serie zählt zu den erlesenen Drums, die seit der Markteinführung 1993 hoch geschätzt werden. Doch was hat sich in Laufe der Zeit bei Pearl Masters getan? STICKS-Autor Ralf Mikolajczak hat die Entwicklungen festgehalten! Ian Paice-Set 1993 Einführung der Pearl Masters Serie: MMX Masters Custom (Ahorn) und MBX Masters Studio (Birke) mit jeweils 5 mm starken, vierlagigen Kesseln mit Verstärkungsringen. 1994 Pearl Masters Extra Drums: CMX Masters Custom Extra (Ahorn) und CBX Masters Studio Extra (Birke) mit sechslagigen 7,5 mm Kesseln aus Birke oder Ahorn. Prinzipiell hat das Konzept von 1994 über lange Zeit Bestand, wurde aber durch verschieden Sonderserien oder zeitweilige Produktionseinstellung z.B. vierlagiger Birkenkessel etwas „verwässert“. 1995 wurde z. B. die Pearl Masters Custom Gold Serie mit 24K-vergoldeter Hardware präsentiert. 1997 Neu im Programm waren die MHX Drums aus afrikanischem Mahagoni mit vierlagigem Kessel und Ahornver- stärkungsreifen. Die MBX-Serie wurde eingestellt, während die Pearl Masters Custom Extra Linie nun MRX hieß und in Deutschland zeitweilig nicht erhältlich sein sollte. 1998 wurden in der MMX Masters Custom-Serie – vierlagige Ahornkessel mit Verstärkungsringen – alternative Tom-Sizes (Zwischengrößen) eingeführt. 1999 Die BRX Masters Studio Extra Serie mit sechslagigen Birkenkesseln in 7,5 mm Wandstärke wird präsentiert. In diesem Jahr erhalten alle Pearl Masters Drums die erste Version der alternativen Tom-Halterung „OptiMount“. Die Pearl Masters Gold- und Masters Mahagony Classic-Serien wurden eingestellt. 2000 wurde für die Pearl Masters Serie die Color-Finish-Option eingeführt. Verchromte, schwarze und Satin-Finish Kessel-Hardware war möglich, sogar auch für Stative wie Cymbal- und Cymbal/Tom- Ständer, Snaredrum-Ständer und die Eliminator Hi-Hat-Maschinen. Unter der Bezeichnung MHX Masters Mahagony Classic wurden vierlagige Mahagoni-Kessel mit Ahornverstärkungsringen als Limited Edition wieder kurzzeitig eingeführt. 2003 Die MSX Serie mit sechslagigen Ahornkesseln in Delmar Cover-Folien wird präsentiert. 2006 Die BSX Serie von Pearl Drums mit Birkenkesseln und „Glass Glitter“ Folien-Finishes folgt der MSX Serie, doch diese war in Deutschland nur bedingt erhältlich. 2007 Die Pearl Masters Serie wird neu strukturiert und gründlich aufgeräumt: Die Pearl Masters Premium MMP- Serie bietet vierlagige Ahornkessel mit Verstärkungsringen und die MRP-Serie den sechslagigen Ahornkessel. Analog gibt es die Serien als BMP und BRP mit Birkenkesseln. Somit finden wir prinzipiell das Konzept von 1994 wieder, wenn auch die Hardware deutliche Updates erfuhr. Die Pearl Masters Serie wurde zudem um die MCX Masters Custom-Serie ergänzt, die zwar den sechslagigen 7,5-mm- Ahornkessel besitzt, aber bzgl. der Hardware einfacher gehalten –z.B. die „OptiMount“-Halterung der Serie 1 besitzt– und nur in fünf Farben in Europa erhältlich ist. 2009 Die sang- und klanglos aus dem Programm entfernten Mahagony-Shells werden exklusiv für Europa wieder als Limited Edition und als vorkonfigurierte Sets –wahlweise mit Chrom- oder Gold-Hardware– als Pearl Masters Premium MHP Ltd. aufgelegt und erfolgreich verkauft. 2010 Pearl Music Europe beschert den Fans der MCX-Serie (6-lagige Maple-Kessel) mit der MCA-Linie eine Limited Edition mit edlem Bubinga-Außenfurnier und vorkonfigurierte Sets mit zwei unterschiedlichen „Transparent Burst“, respektive „Transparent Fade“ Lackierungen große Freude. 2011 Die Pearl Masters Premium Legend Drums werden exklusiv für Europa präsentiert und besitzen 6-lagige Ahornkessel ohne Verstärkungsringe mit nur 5,4 mm Wandstärke sowie die leichten Fat Tone Hoops auf Toms, Floor-Toms und Snaredrums. 2014 Die Pearl Masters Serie wird um die BCX-Linie mit 6-lagigen, 7,5 mm starken Birkenkesseln ergänzt. Die Ausstattung entspricht den MCX-Drums mit Maple-Kesseln, mit verchromter Hardware, OptiMount Tom-Halterung und Master Cast Guss- Spannreifen. Die MBX-Drums sind in Europa in den drei Finishes Piano Black, Golden Bronze Glitter und Lava Bubinga erhältlich. Somit sind aktuell in der Pearl Masters Serie die Drum-Linien MPL – Masters Premium Legend – und MMP (Masters Premium Maple) sowie MCX (Maple) und BCX (Birch) erhältlich. Hier einige Set-Bespiele: